Kontakt


Mädchenrealschule St. Josef
Alte Langgasse 10
63457 Hanau-Großauheim


Tel.: 06181 956613
Fax: 06181 956615

 

Die Mädchenrealschule St. Josef im Umweltjahr 2022/2023

GIRLS GO GREEN

Die Mädchenrealschule St. Josef ist seit vielen Jahren zertifizierte Umweltschule. Im Turnus von zwei Jahren werden die Umweltschulen des Kreises auf den Prüfstand gestellt und deren Projekte "unter die Lupe genommen". Auch im Kontext der Zertifizierung hat sich die Schule - allen voran unsere Schulseelsorgerin Andrea Weitzel und weitere Umweltengagierte in und um die Schule herum auf den Weg gemacht, um weitere Schritte in Richtung Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu gehen, woraus unser Umweltjahr 2022/2023 entstanden ist. 


An einem Grünen Tisch wurden und werden regelmäßig Ideen und Umsetzbarkeiten in der Schule diskutiert. 

Teilnehmer*innen waren oder sind: Die Schülervertreterinnen Ilayda Yürekli, Charlotte Loll und Olivia Selcuk, Frau Weitzel (Schulseelsorgerin), Frau Zöger (Umweltpädagogin), Frau Kalbassi (1. Vorsitzende des Fördervereins), Herr Grote (Leitung josefine), Frau Dr. Beil (Umweltzentrum Hanau), Herr Wulff (vom Schulelternbeirat), Frau Kramer und Frau Kemmerer (Lehrkräfte) und Frau Kreutz (stv. Schulleiterin).


Das letzte Treffen fand am Freitag, den 14. Oktober 2022 statt und klar ist: Wir wollen noch mehr tun! 


Diese Seite soll auf der einen Seite allen Leserinnen und Lesern einen Überblick bieten, welche Projekte wir bereits durchführen oder durchgeführt haben und auf der anderen Seite Entwicklungen darstellen oder auch Anregungen für zu Hause liefern.


Unser Ziel ist: Die Erhaltung der Schöpfung. Das Hinterlassen eines lebenswerten Planeten ist unser aller Aufgabe!


Was wir schon machen:  


  • Jährliche Mülllsammelaktionen am Main
  • Upcycling/nachhaltige Produkte aus Umwelt-AG/KG-Unterricht
  • Umweltschutzgedanke in Schulordnung integriert  --> Schulkonzept beinhaltet Erhaltung der Schöpfung
  • Cafeteria:  Veggie-Day, Nutzung selbst angebauter Zutaten (Kräuter/Gemüse/Obst), (regionale) Bio-Produkte vom Antoniushof, eigene Küche mit eigenem Personal
  • Schulgarten: Eigene Bewirtschaftung, Bienenfreundlichkeit, ressourcenschonendes Bewässern, „Eigene“ Bienen (inkl. Honigherstellung/Schleudern..), Kompost, Insektenhotels- und Tränken, Vogelfutterstationen, Nachhaltiger Anbau und Pflege der Pflanzen (keine Stickstoffdüngung..), eine Wurmkiste, nachhaltige Weihnachtskarten aus selbst hergestelltem Papier inkl. Samen
  • Mülltrennung in der Schule
  • Umweltkiosk
  • Viele Umweltschutzthemen im Kontext des Unterrichts (bspw. Biologie, PoWi, Gesellschaft und Medien, Kreatives Gestalten uvm).
  • Lebensmittelrettung: Kochen mit Lebensmitteln, die vor der Entsorgung gerettet wurden.


Seit Beginn des Schuljahres 2022/2023:


  • Erlebnis-Natur AG
  • 7. Tag der Nachhaltigkeit → Nachhaltiger Schulweg/Initiierung in Schülerschaft
  • Teilnahme am Projekt „Lasst die Kinder laufen → keine Elterntaxis!“
  • Umweltfreundlicher Betriebsausflug nach Seligenstadt
  • Hildegard-von-Bingen Garten an der Mainpromenade „Hildegärtchen“ (Planungsbeginn und Konkretisierung Schuljahr 2021/2022 - ausführlicher Bericht siehe unten)
  • Selbst gebauter, nachhaltiger Weihnachtsbaum
  • Teilnahme und Betreuung der Weihnachtsmärkte in Hanau und Großauheim (Verkauf von selbst hergestellten, nachhaltigen Produkten)
  • Wir sind Korksammelstelle des NABU. Infos dazu finden Sie weiter unten!!


Für das kommende Schulhalbjahr planen wir Umwelt-/Nachhaltigkeitsprojekttage, sowohl kleinere und auch größere Aktionen - zunächst im Kontext der Ernährung. Unser Motto: GIRLS GO GREEN sagt alles aus: Die Schule wird grün und diesen Weg können wir nur gemeinsam gehen!


Autorin: Julia Kreutz





1. Das "Hildegärtchen"

Unser Hildegärtchen am Main

„Pflege das Leben, wo du es triffst.“ Hl. Hildegard von Bingen (1098 - 1179)


Unser neues Umweltprojekt ist die Anlage eines Kräutergartens nach der Hl. Hildegard ca. 70 m von der Schule entfernt oberhalb der Mainpromenade neben dem „Fischotter“ des August-Gaul-Weges.Damit wagen wir den Weg aus unserer Schule hinaus. Außerhalb sichtbar und erlebbar möchten wir unser Engagement für Nachhaltigkeit und Klima leben. Auf diese Weise soll ein besonderer außerschulischer Lern- und Begegnungsort sowohl für unsere Schülerinnen als auch unsere Nachbarschaft und alle, die die Mainpromenade besuchen, entstehen. Neben dem Kräutergarten sind ein Sandarium und ein Blühstreifen für Wildbienen und Insekten in Planung. Einem Kräutergarten nach der Hl. Hildegard von Bingen liegt die Idee zu Grunde, dass viele körperliche Beschwerden mit Heilkräutern gelindert bzw. behandelt werden können. Unseren Schülerinnen einerseits natürliche Mittel z.B. bei Erkältungen, Hauterkrankungen, Magen-Darm- oder Menstruationsbeschwerden an die Hand zu geben und ihnen andererseits Anregungen für ein gesundes Würzen und Kochen zu bieten, sollen ihrer nachhaltigen Bildung und Erziehung dienen. 

Seit knapp 1,5 Jahren gab es etliche Verhandlungen mit der Stadt Hanau, der Eigentümerin des Grundstücks, wurden Pläne gezeichnet, verworfen, verbessert und unzählige Kalkulationen aufgestellt – aber auch Preise, Fördermittel und Spenden gewonnen.

JETZT geht es los! 


Fortlaufend dokumentieren neue Bilder das Entstehen dieses Ortes!


Autorin und Bilder: Andrea Weitzel

Am Montag, den 31. Oktober erschien der Radiobeitrag zu unserem Hildegärtchen bei FFH. Hören Sie selbst:



https://soundcloud.com/bistum-fulda/vorbild-hildegard-von-bingen-ein-krautergarten-entsteht


Vielen Dank an Frau Andrea Zöger und Frau Andrea Weitzel für den tollen Beitrag. 


 

21. September 2022: Schülerinnen der 8. und 10. Klassen pflastern und schippen und hämmern.

Zu Besuch: Generalvikar Steinert.

Das erste Mal sind Schülerinnen mit im Boot und pflastern, als gäbe es keinen Morgen (20. September 2022):


15. September 2022:


Der Beginn (13. September 2022):


2. Der 7. hessische Tag der Nachhaltigkeit am 29. September

Den 7. hessischen Tag der Nachhaltigkeit nutzten wir in der Schule als Starttermin für unser Umweltjahr. Von nun an beginnen überall in und um die Schule herum kleinere und größere Projekte zum Thema Nachhaltigkeit - insbesondere im Kontext des Umwelt- und Klimaschutzes. Erste Produkte und Bilder von umweltverträglichen Schulwegen zeigen, dass es uns ernst ist mit dem Schutz unseres schönen Planeten. Die Texte und Bilder sind aus der 8a entstanden, die Bilder vom Schulweg stammen von verschiedenen Schülerinnen aus verschiedenen Klassen. VIELEN DANK für das TEILEN dieser Eindrücke. 


3. Eindrücke weiterer Projekte im Kontext der Nachhaltigkeit:

Kochen mit geretteten Lebensmitteln:

Seit Oktober 2022 sind wir Korksammelstelle des NABU.

Weitere Infos zur Korkkampagne:


KORKampagne - NABU Hamburg



Die Korkkampagne des NABU

Unsere Wurmkiste im Garten wird bunter (Schülerinnenprodukte aus dem Kunstunterricht):