Fachbereich Französisch

Strasbourg-Projekt

DELF-Zertifikate 2017

20.06.2018 

A la recherche de la cuisine française

 

« Leben wie Gott in Frankreich », was steckt eigentlich hinter dieser Redensart? In der Regel wird dieser Ausspruch auf das Essen bezogen, worum es im diesjährigen Strasbourg-Projekt auch ging, aber im Grunde beschreibt es die gesamte Lebensart der Franzosen. Ob das französische Essen wirklich ein Paradies ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Während der drei Tage in Straßburg konnte die Stadt zunächst über eine Rallye kennengelernt werden, um dann fremde Menschen über ihre Lieblingsgerichte zu befragen und die Ergenisse zu dokumentieren.

Die Freizeit kam nicht zu kurz, denn die Stadt konnt auf eigene Faust erkundet werden.

Am Ende des Projektes kam ein Kochbuch heraus, das jederzeit ergänzt werden kann und Vor-, Hauptspeisen und Desserts beinhaltet.

 

Ein Gewinn, auch für die HWL-Schülerinnen, die uns begleitet haben.

 


 

DELF-Zertifikate 2017

DELF-Zertifikate 2017

09.11.2017 

DELF-Zertifikate überreicht

 

Auch in diesem Jahr waren wieder 13 Schülerinnen erfolgreich und erhielten das Fremdsprachenzertifikat DELF. Sie zeigten ihre guten Leistungen im Hör- und Leseverstehen sowie im schriftichen und mündlichen Ausdruck.

 

Herzlichen Glückwunsch!



 

La Loire à vélo !

La Loire à vélo !

31.03.2017 


Leider nur virtuell wurde die Loire mit dem Fahrrad befahren. In dieser Projektarbeit im Rahmen des Französischunterrichts begab sich die 9a auf Entdeckungstour. Die Schlösser der Loire wurden in Kurzreferaten gruppenweise vorgestellt und so die wunderbare Region kennengelernt. 


Das ganz natürlich: EN FRANÇAIS.


 

Cours de français (10ème a)

06.05.2016 


Lecture: Un sac de billes (de Joseph Joffo) 


Exercice: 


Ecris un texte qui contient les questions suivantes: 


- Comment est-ce que tu trouves la lecture “Un sac de billes”?


- Qu´est-ce que tu as appris?


- Quel chapitre est-ce que tu trouves le plus impressionant?


- Est-ce que tu recommanderais la lecture? Justifie ta réponse.


J'aime la lecture. Je trouve que c´est une lecture très intéressante parce qu´elle explique une histoire vraie. J'aime les chapitres courts parce qu´ils sont mieux à comprendre à cause es petites épisodes.

 Le livre m'a montré que notre vie aujourd'hui - sans guerre ou presque – est agréable : en Allemagne on a de la démocratie ! J'avais une belle enfance facile mais les enfants Joffo ont vécu perdant un temps très difficil. Ils ont lutté seuls pour leurs vies bien qu` ils étaient très jeunes. 

 À mon avis, le chapitre le plus impressionant, c´est chapitre 11, parce qu´il montre combien d'influence l'église française (catholique) avait. Je trouve que c´est important d'avoir des gens comme le Pasteur qui aide volontairement les gens, même s'il ne les connaît pas. 

 Je recommande la lecture aux neuvième pour l´année prochaine parce que je trouve c´est une lecture très intéressante et la lecture est attachée à l'enseignement de l'histoire en dixième. Ainsi et parce que les chapitres sont courts, vous pouvez comprendre très bien la lecture. Vous rendez compte que notre vie est ainsi agréable et la lecture invite à réfléchir.


Marleen Fritsche, 10a

184 mots


Partout on parle français

Partout on parle français
 

26.06.2015

In der letzten Lektion des Französischunterrichts ging es um die Verbreitung der Sprache auf der Welt (Francophonie). Nachdem einige wichtige Fakten erarbeitet waren und ein Grundvokabular zur Verfügung stand, begann unsere kleine Weltreise durch die französischsprachigen Länder. Diese wurden anhand anschaulicher Referate mit PowerPoint „bereist“.

Im vorletzten Teil unserer Reise widmeten wir uns nochmals unseren direkten Nachbarn in Frankreich und Belgien, um die Spannungen auf eher lustige Art und Weise kennenzulernen. Die geschah durch den Film „Rien à déclarer“.

Zum Abschluss gab es ein „buffet canadien“, um die verschiedenen Köstlichkeiten der francophonen Welt durch den Magen gehen zu lassen.

Text: M. Gutzler


 

Grammatik geht durch den Magen

Um das Kapitel des Teilungsartikels und der Mengenangaben besser nachvollziehen zu können, schritten die Schülerinnen der 8b zur Tat. „A la française“ wurden Crêpes selbst hergestellt und anschließend verspeist.

So wurde die Grammatik quasi verinnerlicht.

Bon appétit!

Crêpes
Crêpes
 

 

Am Anfang war der Comic

Im Französischunterricht der Klasse 8a wurde der Comic „Le masque d’or“ gelesen und zunächst sprachlich erschlossen. Schnell bemerkten die Schülerinnen, dass es zwar Parallelen zur Geschichte Frankreichs unter Ludwig dem XIV. gab, aber auch so manches an Witzen und Fiktion hinzukam. Mit ihrer Geschichtslehrerin erarbeiteten die Mädchen auf deutsch die historischen Hintergründe. Diese wurden am Ende in französischer Sprache auf Plakaten präsentiert.

Comic
 

 

La cuisine française

Kurz vor Ende des Schuljahres trafen sich die erfolgreichen Schülerinnen der DELF-AG nochmals, um einen Blick in die französische Küche zu werfen. In knapp drei Stunden wurden eine Quiche, ein Flammkuchen, Madeleines und belgische Waffeln hergestellt und probiert.

Die Rezepte sollen bei Gelegenheit ergänzt werden, sodass irgendwann ein kleines Kochbuch zum Gebrauch entsteht.

La cuisine française
 

 

Strasbourg – une visite guidée

Zum endgültigen Abschluss der Projektfahrt (02. - 04.05.2014) konnte nun das Produkt der Reise entgegengenommen werden.

Der persönliche Reiseführer, mit Gruppenbild und persönlichen Texten, regt nun zur nächsten Reise an.

 

Bon voyage!

Strasbourg